Nina-Nike

Ich mag meinen Vornamen, denn er ist ein Eisbrecher in vielen Lebenssituationen. Fast immer komme ich mit Leuten ins Gespräch, weil Sie mich nach der Herkunft meines Namens fragen.

Nike …

Die meisten verbinden ihn nur mit der amerikanischen Sportmarke. Doch mit dem Sportimperium habe ich nichts am Hut – viel mehr steht mein Name in Verbindung mit der geflügelten, griechischen Siegesgöttin Nike.

Weltoffen, tolerant und kreativ

Meine Wurzeln habe ich im südsteirischen Leibnitz, dem Tor zur Weinstraße und hierher bin ich nach einigen längeren und kürzeren Exkursionen 2008 auch wieder zurückgekehrt. Bereits während meines Studiums an der Alpen-Adria-Universität und nach längeren Sprachaufenthalten in den USA und Italien habe ich als Redakteurin und Sprecherin für den ORF gearbeitet.

Action im ORF

Fernsehsendungen zu gestalten, Radionachrichten zu produzieren und zu moderieren waren für mich nicht nur Teil meines Jobs sondern gleichzeitig eine sehr kreative und organisatorisch spannende Arbeit, die ich mit viel Idealismus und Motivation verfolgt habe.

Train the trainer

Natürlich kam mir auch mein Studium der „Medien- und Kommunikationswissenschaften“ und der „Anglistik“ in diesem Bereich zugute. Sehr stark weiterentwickeln konnte ich meine Kompetenzen und Fähigkeiten auch dank des internen Trainingsprogramms des ORF.  Sowohl im Bereich „Stimmbildung und –training“ als auch auf dem Gebiet der „Kommunikation in schwierigen Gesprächssituationen“ oder dem Gestalten von „TV- und Radioproduktionen“, um nur einige wenige Inhalte zu nennen, konnte ich beim österreichischen Rundfunk von den Besten der Besten lernen.

Docendo discimus an der Karl-Franzens-Universität Graz

Nach einem Intermezzo in Wien, wo ich für ein österreichweites Onlinemedium als Journalistin tätig war, führte mich mein Weg 2008 wieder zurück in die Steiermark. Bis Ende 2013 war ich knapp sechs Jahre an der Karl-Franzens-Universität angestellt und habe dort mit großem Enthusiasmus unter anderem als Lektorin für „Präsentations- und Moderationstraining“ sowie „Erwachsenenbildung“ gearbeitet. Frei nach dem Motto: „Docendo discimus – durch Lehren lernen wir“!
Derzeit bin ich an der Karl-Franzens-Universität als externe Lehrende tätig und arbeite mit den Master-Studierenden im Kurs „Reflexion zur Methodenkompetenz“ am optimalen Wissenstransfer in Präsentationen. Im Bachelor Studium der Betriebswirtschaftslehre arbeite ich mit den Studierenden im Bereich „Didaktische Methoden für Coaches und PersonalentwicklerInnen“.

Dafür schlägt mein Herz

Meine thematischen Schwerpunkte sind unter anderem: Meetings effektiv und effizient gestalten, Präsentationstechniken, Kreativitätstechniken zur Konzeption von Präsentationen und Reden, Mediendesign, Stimmtraining, Dramaturgie, Argumentations- und Diskussionsstrategien, Körpersprache, Kommunikationstheorie und Teamtrainings mit Mediation, Arzt-Patienten-Kommunikation aber auch Public Relations und Organisationskommunikation, Imagebildung, Social-Media-PR und die Konzeption und Umsetzung von PR-Kampagnen, Imagefilmen etc.

… just do it

Seit 2009 arbeite ich im Bereich Moderation und Präsentationsgestaltung auch mit Wirtschafts- und Industrieunternehmen in ganz Österreich zusammen und berate und unterstütze Sie bei der Planung und Durchführung von Events und internationalen Meetings bzw. moderiere diese. Gerne übernehme ich für meine KundInnen auch die Gestaltung und Produktion von Präsentationen und Imagefilmen sowie das Texten von Reden und trainiere Führungskräfte im Bereich „professionell präsentieren“ in Form von Einzelcoachings.